skip navigation

The Route

The 2023 SPAR Swiss Epic route will be revealed in spring 2023. 

Below you will find the route of the SPAR Swiss Epic 2022, which will give you an idea of what to expect in 2023.

Die Route für das SPAR Swiss Epic 2023 wird im Frühjahr 2023 publiziert. 

Untenstehend findest du die Route vom SPAR Swiss Epic 2022. Sie gibt dir eine Idee davon, was dich im 2023 erwarten wird.

Overview 2022

The 2022 SPAR Swiss Epic explores the breath-taking trails of Graubünden as it traverses the Alps from Arosa, to Laax before concluding in the now traditional finish in the Race Village of Davos.

Taking in 11 700 metres of elevation gain and 11 850 metres of spectacular descending the 2022 SPAR Swiss Epic route totals 359 kilometres in length. Highlights include the magnificent Hörnli and Runca Trails; as well as an ascent to 2 546 metres above sea level on the Urdenfürggli. For teams taking part in the sold-out 2022 edition of the race the spectacular riding will be matched by the hearty Swiss hospitality and the camaraderie of returning to Graubünden’s famed trails once again.

Übersicht 2022

Die Route des SPAR Swiss Epic 2022 führt über die atemberaubenden Trails von Graubünden und durchquert die Alpen von Arosa nach Laax, bevor sie im Etappenort Davos ihren traditionellen Abschluss findet.

Mit anstrengenden 11’700 Höhenmetern und spektakulären 11’850 Tiefenmetern umfasst die Strecke insgesamt 359 Kilometer. Zu den Highlights gehören neben den grossartigen Hörnli und Runca Trails, auch der Aufstieg auf das auf 2’546 m ü. M. liegende Urdenfürggli. Die Teams, welche an der ausverkauften 9. Ausgabe des Rennens teilnehmen, können sich auf atemberaubende Landschaften, spassige Trails, die herzliche Schweizer Gastfreundschaft und das kollegiale Miteinander freuen.

359

KILOMETRES

11,700

M CLIMBING

11,850

M DOWNHILL

359

KILOMETER

11,700

HÖHENMETER

11,850

TIEFENMETER

Stage 1

Arosa » Arosa Tuesday, 16 August

With 500 kilometres of marked mountain biking routes and a further 400 of GPS mapped trails Arosa Lenzerheide has a wealth of route options, even by Graubünden standards.

Read more

The opening stage of the 2022 SPAR Swiss Epic just scrapes the surface of the of the depths of riding on offer, but includes the very best of the local singletracks. Having twice before teased with sections of the Hörnli Trail, the 2022 edition includes the full 6.8 kilometres and teams will race from the summit, at the Hörnli-Express mountain station 2482 metres above sea level, to the foot of the trail, nearly 600 metres lower in elevation. Stage 1 also includes two close encounters with the four brown bears of the Arosa Bear Sanctuary and a race across the lunar landscape of the Sandböden. Stage 1 is, without doubt, one that'll be remembered for years to come.

Etappe 1

Arosa » Arosa Dienstag, 16. August

Mit 500 Kilometern markierter Mountainbike-Routen und weiteren 400 Kilometer GPS-gekennzeichneter Trails bietet Arosa Lenzerheide, selbst für Bündner Verhältnisse, eine grosse Fülle an Streckenmöglichkeiten.

Erfahre mehr

Die Eröffnungsetappe des SPAR Swiss Epic 2022 streift nur die Oberfläche des Angebots, beinhaltet jedoch das Beste der lokalen Singletrails. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits zweimal Teilstücke des Hörnli Trails gefahren wurden, führt die Strecke dieses Jahr über die volle Länge von 6,8 Kilometer. Vom Gipfel der Bergstation des Hörnli-Express auf 2’482 m ü. M. bis zum Fuss des Trails, der 600 Tiefenmeter weiter unten liegt. Die 1. Etappe beinhaltet zudem auch zwei hautnahe Begegnungen mit den Braunbären des Arosa Bärenlands sowie einem Abstecher in die Mondlandschaft der Sandböden.

Stage 2

Arosa » Laax Wednesday, 17 August

From Arosa, the first point-to-point stage, heads 80 kilometres due west to Laax and the new race village.

Read more

Stage 2 of the 2022 SPAR Swiss Epic features both the highest point in the 2022 race as well as the race’s longest descent that passes the lowest point of this year's edition, meaning teams will have to prepare for stage that tests limits but rewards with thrills aplenty. The Urdenfürggli, a bridleway which dates back to the fourteenth century, dominates the opening 15 kilometres. From the summit, an 8-kilometre-long trail drops into Lenzerheide, the home of Switzerland’s mountain biking World Cup XCO and Downhill tracks. More descending then follows, criss-crossing the Landwasser river towards Graubünden’s administrative capital, Chur. The final 30 kilometres of the stage require a climb through the Rhein Gorge - a real sting in the tail. However, the views of the turqoise waters of Lake Cauma, set in an emerald forest straight from a Brothers Grimm fairy-tale, provide a fitting finale to a marathon day.

Etappe 2

Arosa » Laax Mittwoch, 17. August

Von Arosa führt die erste Punkt-zu-Punkt-Etappe über 80 Kilometer nach Westen bis Laax.

Erfahre mehr

An diesem Tag steht sowohl der höchste Punkt des SPAR Swiss Epic 2022 sowie auch die längste Abfahrt des Etappenrennens auf dem Programm, welche am tiefsten Punkt der diesjährigen Ausgabe vorbeiführt. Das bedeutet nichts geringeres, als dass sich die Teams auf eine anspruchsvolle, aber auch aufregende Strecke einstellen dürfen. Das Urdenfürggli, ein Passübergang, welcher bereits im 14. Jahrhundert genutzt wurde, bestimmt die ersten 15 Kilometer des Tages. Vom Gipfel führt ein 8 Kilometer langer Trail hinunter nach Lenzerheide – der Heimat der Schweizer Cross-Country- und Downhill-Mountainbike-Weltcupstrecken. Eine weitere Abfahrt folgt, bei welcher die Landwasser in Richtung Chur, der Hauptstadt Graubündens, überquert wird. Die letzten 30 Kilometer durch die Rheinschlucht sind anspruchsvoll, wobei das türkisfarbene Wasser des Caumasees inmitten des smaragdgrünen Waldes einem Märchen entsprungen sein könnte – ein würdiger Abschluss eines anstrengenden Marathontages.

Stage 3

Laax » Laax Thursday, 18 August

Stage 3 of the 2022 SPAR Swiss Epic, in Graubünden, showcases all three key villages of the Flims Laax Falera region.

Read more

It is a singletrack-filled day of trail exploration below the tree-line that kicks off with The Track, from Falera to Ladir. The route then descends past Ilanz’s Dominican Convent and follows the Rhein downstream in search of an easy crossing of the Rheinschlucht. Climbing then recommences past landmarks like Lake Cauma, as well as the villages of Fidaz and Alp Foppa. The climb to Startgels is gradual, but, sadly, there will be no time for a five-course meal at Ustria Startgels before dropping into the Runca Trail - one of Europe’s longest flow trails and an International Mountain Bicycling Association award winning singletrack to boot. Most of the final 10 kilometres are downhill and more than half of them are on the Runca Trail, meaning that speed and excitement are the final order of the stage before kicking back and relaxing in the race village.

Etappe 3

Laax » Laax Donnerstag, 18. August

Die 3. Etappe des SPAR Swiss Epic 2022 in Graubünden führt durch die drei Hauptdörfer der Region Films Laax Falera.

Erfahre mehr

Es ist ein Tag gespickt mit Singletrails unterhalb der Baumgrenze. Angefangen mit dem Trail von Falera nach Ladir. Die Strecke führt dann weiter in tiefere Lagen, vorbei am Dominikanerinnenkloster Ilanz und flussabwärts entlang des Rheins, auf der Suche nach einer einfachen Überquerung der Rheinschlucht. Vorbei an Sehenswürdigkeiten, wie dem Caumasee und den Dörfern Fidaz und Alp Foppa, geht es wieder bergauf. Der Aufstieg nach Startgels ist gnädigerweise sanft ansteigend. Leider bleibt keine Zeit für ein Fünf-Gang-Menü in der Ustria Startgels, bevor in den Runca Trail abgebogen wird. Die letzten 10 Kilometer führen grösstenteils bergab. Mehr als die Hälfte davon auf dem Runca Trail, einem der längsten Flowtrails Europas, welcher ausserdem von der «International Mountain Bicycling Association» als Singletrail ausgezeichnet wurde.

Stage 4

Laax » Davos Friday, 19 August

The Queen Stage of the 2022 SPAR Swiss Epic, in Graubünden, may not have the jagged saw tooth profile of the other stages, but by its sheer length it commands respect.

Read more

Deep forests and the pale sheer cliffs of the Rheinschlucht offer an early taste of the spectacular scenery to come, before a river-side path provides easy riding through Domleschg Valley. Having descended for over 30 kilometres, the climbing begins with the Alter Schin, a historic footpath carved into the rockface high above the cascading Albula River. The Wiesner Viadukt, the highest bridge on the old Rhaetian Railway, then provides an entrance into the Zügen Schlucht trails. These trails were made famous by Danny McAskill in his Home of Trails video and take teams on an exciting section of stunning cliffs, ancient bridges and tunnels. Near the highest point of the stage the route passes the Junkerboden, immortalised by the art of Ernst Ludwig Kirchner, before gradually descending into Davos where tired legs and bodies can recover ahead of Stage 5 and the final demands of the 2022 SPAR Swiss Epic.

Etappe 4

Laax » Davos Freitag, 19. August

Die Königsetappe des SPAR Swiss Epic 2022 in Graubünden hat zwar nicht das gezackte Haifischzahn-Profil der anderen Etappen, glänzt aber durch ihre schiere Länge und verdient deshalb Respekt.

Erfahre mehr

Dichte Wälder und die hellen, schroffen Felsen der Rheinschlucht verleihen der Landschaft einen spektakulären Charakter, bevor ein Weg entlang des Flussufers für eine entspannte Fahrt durch das Domleschg sorgt. Nach einer 30 Kilometer langen Abfahrt beginnt der Aufstieg auf den «Alten Schin». Einem in die Felswand gemeisselten historischen Wanderweg, hoch gelegen über dem Fluss Albula. Die spektakuläre und höchste Brücke der Rhätischen Bahn, der Wiesnerviadukt, bildet anschliessend den Einstieg in die Zügenschlucht und ihre Trails. Diese Trails wurden in Danny MacAskills «Home of Trails»-Video berühmt und führen über historische Brücken und durch Tunnels und an atemberaubende Felswänden vorbei. Nahe dem höchsten Punkt der Etappe passiert die Strecke den Junkerboden, welcher durch die Werke des Künstlers Ernst Ludwig Kirchner bekannt wurde, bevor es allmählich hinunter ins Etappenziel nach Davos geht.

Stage 5

Davos » Davos Saturday, 20 August

Play Day, Graubünden style, brings the 2022 SPAR Swiss Epic to a close in grand style.

Read more

The final 58 kilometres of the 2022 SPAR Swiss Epic packs as many of the famous Trails Paradise Davos singletracks as possible to ensure that the 2022 event ends of the highest of highs. The stage is a compacted Bahnentour, without the ski lift assists, taking in many of the legendary tour’s best-loved trails. These include the Panorama, Gotschnaboden, Drusatscha, Flüela, Ischalp and Bolgen Trails. Each is unique. From the undulating and scenic Panorama to the rooty Gotschnaboden and natural Flüela. The fast-flowing Drusatscha and final Bolgen will fight for the riders’ favourite status on the stage, but the real victor will be the finishers. With the Alps conquered, the celebrations will be hard-earned and they will ensure that the 2022 SPAR Swiss Epic lives on in memory for years to come.

Etappe 5

Davos » Davos Samstag, 20. August

Der zweite «Play Day» ganz im Stil des SPAR Swiss Epic in Graubünden bildet den Abschluss des Rennens 2022.

Erfahre mehr

Auf der 58 Kilometer langen Strecke werden so viele Singletrails des berühmten Trail-Paradies Davos eingepackt wie möglich. Die Etappe ist eine kompakte Bahnentour ohne Bergbahnunterstützung, die viele der beliebtesten Trails der legendären Tour umfasst. Dazu gehören die Panorama-, Gotschnaboden-, Dursatscha-, Flüela-, Ischalp- und Bolgen-Trails. Jeder ist einzigartig: vom welligen und landschaftlich reizvollen Panorama-, über den wurzeligen Gotschnaboden-, bis zum natürlichen Flüela-Trail. Der flowige und schnelle Dursatscha- und Bolgen-Trail werden bestimmt zu den Favoriten der Fahrer und Fahrerinnen auf dieser Etappe gehören. Zu den wahren Siegern werden aber die Finisher gehören, die die Alpen bezwungen haben und sich die Feierlichkeiten nach der Zieleinfahrt mehr als verdienen.